Start: 01. 07. 2014

Ende: 31. 12. 2018

Gaia @ AIP

Bei der Gaia Mission handelt es sich um den ambitionierten Versuch einen großen Teil unserer Milchstraßen hochgenau zu vermessen. Die Gaia Raumsonde wurde 2013 gestartet und erfasst systematisch den ganzen Himmel. Als Teil des Coordination Unit 9 (CU9) des DPAC-Konsortiums, welches die Veröffentlichungen der Gaia Daten vorbereitet, habe ich an der Seite Gaia@AIP mitgewirkt, dem Spiegel der Gaia-Daten am Leibniz-Institute für Astrophysik Potsdam (AIP). Auch Gaia@AIP entstand unter Zuhilfename des Daiquiri-Frameworks.

Gaia sky

Gaia-Aufnahme unserer Milchstraße und benachbarter Galaxien. (Credit: ESA/Gaia/DPAC)

Die ca. 5 Tb des Gaia Katalogs am AIP sind in einer PostgreSQL Datenbank gespeichert. Spezielle sphärische Abfragen können mit Hilfe von PgSphere druchgeführt werden. Der Zugang erfolgt über ein Webinterface, das auf dem Daiquiri-Frameworks.

Gaia image

Screenshot des Gaia@AIP Query-Interface.

Zusammenarbeit

Weblinks

Publikationen